Wing Tsung

 

Was ist Wing Tsung

Wing Tsung war der Name einer Wing Tsung-Schülerin im 18.Jhd. in China und wurde ausschließlich für eine Realitätsbezogene Auseinandersetzung entwickelt. Und kommt daher ohne Wettkämpfe, Waffen, Schutzausrüstung und Regeln aus. Die Kraft des Angreifers wird für sich genutzt, im physischen wie im psychischen Sinne. Die Manipulation der gegnerischen Kraft gilt als wichtiges Element im System. Die KämpferInnen "leihen" sich die Kraft des Kontrahenten aus. Sie nehmen seine Kraft, lenken sie um oder richten sie gegen Ihn selbst. Die Muskulatur bleibt dabei flexibel. So kann auch eine körperliche Auseinandersetzung gegen einen optisch wesentlich größeren und kräftigeren Gegner erfolgreich sein, falls sich keine friedliche Alternative finden lässt.

Vorher wird gezielt versucht, durch Psychologie, Körpersprache und Rhetorik Streit zu verhindern. In Rollenspielen werden diverse Situationen nachgestellt, um sich so mit verschiedenen Angriffsvariaten vertraut zu machen, um später bei Bedarf eine optimale Lösung parat zu haben.

 

 

Wingtsung ist effektive Selbstverteidigung in ihrer konsequentesten Form.

 

Wingtsung basiert nicht auf physischer Stärke oder akrobatischen Fähigkeiten und erlaubt deshalb einer schwächeren Person, sich zu verteidigen.

 

Wingtsung lehrt die Kraft des Gegners zu nutzen und gegen Ihn zu verwenden.

 

Wingtsung werden in erster Linie Fähigkeiten entwickelt, die der Körper reflexartig in Notsituationen abrufen kann.

 

Wingtsung kann schnell gelernt werden.

 

Wingtsung folgt den Erfordernissen der „Verhältnismäßigkeit der Mittel“ und ist deshalb zur Anwendung durch Sicherheitskräfte und Gesetzeshüter gut geeignet.

 

Wingtsung ist ein komplettes und eigenständiges Selbstverteidigungssystem.

 

Wingtsung bedient sich keiner Tricks und Finten.

 

Beim Wingtsung ist weniger mehr.

 

Wingtsung hat direkte Bewegungen, die gleichzeitig ausgeführt werden (z.b. Abwehr, Fauststoß).

 

 

Wingtsung arbeitet mit festen Prinzipien:

 

  1. Ist der Weg frei, stoße zu!

  2. Bekommst Du Kontakt mit Deinem Gegner, bleibe an Ihm!

  3. Ist die Kraft des Gegners zu groß, gib nach!

  4. Weicht der Gegner aus, folge Ihm!

 

Wingtsung/ Kettentechniken:

 

Nach gleichzeitiger Abwehr, Fauststoß werden mehrere Kettentechniken geübt. Dabei gelten die Kettenfauststöße als eine der wirksamsten Techniken.

 

Wingtsung und die vier Wege, der Kraft:

 

  1. Befreie Dich von deiner eigenen Kraft

  2. Befreie Dich von der Kraft Deines Gegners

  3. Nutze die Kraft des Gegners

  4. Füge Deine eigene Kraft zur Kraft des Gegners hinzu.

 

Unser Wingtsung Training besteht aus:

 

  1. Formen: Sind grundlegende, natürliche, traditionelle Bewegungsabfolgen, die zu Selbstverteidigungszwecken zusammengestellt worden sind.

  2. Chi Sao: Hier finden die Kraftprinzipien Ihren Einsatz. Außerdem werden in den Formen erlernte Techniken mit dem Faktor Druck im Chi Sao geübt.

  3. Sparring-Übungen

 

 

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.